Willkommen im AWO-Kindergarten Regenbogen Hallbergmoos

Pädagogische Schwerpunkte

Unsere pädagogischen Ziele und unser Handeln im Alltag der Kindertageseinrichtung orientieren sich an:

  • den Bildungs- und Erziehungszielen des Bayerischen Kinderbildungs- und betreuungsgesetzes,
  • den Inhalten des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans,
  • den Leitsätzen des AWO-Bezirksverbands Oberbayern e.V. bzw. der AWO-Betriebsgesellschaft »Soziale Zukunft gGmbH«,
  • den durch das Spielen, Verhalten und den Fragen der Kinder zum Ausdruck gebrachten persönlichen Interessen und Bedürfnissen.

Unseren pädagogischen Auftrag zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern verstehen wir als Aufforderung:

  • Kindern alle Möglichkeiten zur Verfügung zur stellen, die sie brauchen, um sowohl ihren Interessen nachgehen als auch ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern zu können,
  • dies gemeinsam mit anderen Kindern in einer anregenden Umgebung zu tun,
  • den Kindern die Begleitung von liebevollen Erwachsenen zu bieten, die sie unterstützen und zu Neuem ermutigen,
  • und dafür einen sicheren, zuverlässigen und orientierenden Rahmen zur Verfügung zu stellen.

Die Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist der situationsorientierte Ansatz. Die vier ineinander greifenden Elemente: Gruppe, Integration, Projektarbeit und Jahreskreis sind Mittel zur Umsetzung.

Situationsorientierter und partizipativer Ansatz

Der situationsorientierten Ansatz ist der Rahmen unseres Handelns. Wir gehen davon aus, dass sich Kinder in verschiedenen und vielfältigen Lebens- und Familiensituationen befinden, die grundlegende Auswirkungen auf ihre Entwicklung haben. Die Kinder sollen die  Möglichkeit haben, ihre individuellen Erfahrungen und Erlebnisse zu verarbeiten und zu verstehen.

Gruppe

Mit der Zugehörigkeit zu einer Gruppe erfährt das Kind Sicherheit, Geborgenheit, Gemeinschaft und Struktur. Der Gruppenraum ist Rückzugsort, genauso wie Ausgangspunkt für alle Aktivitäten.

Integration


Ziel unserer integrativen Arbeit ist es, allen Kindern mit und ohne Behinderung eine gemeinsame Bildung, Erziehung und Betreuung am Wohnort zu ermöglichen. Alle Kinder sollen, unabhängig von ihrem persönlichen Entwicklungsstand, miteinander spielen und in einem wechselseitigen Prozess mit- und voneinander lernen

Projektarbeit

Die bevorzugte Lernform des situationsorientierten Ansatzes ist das Projekt, weil in einem Projekt die Erlebniswelt der Kinder und deren Interessen einbezogen werden. Daher schaffen wir bewusst während eines Kindergartenjahres zeitliche Freiräume, in denen jede Gruppe ein Projekt entwickeln kann

Jahreskreis

In unserer pädagogischen Arbeit berücksichtigen wir immer wiederkehrende Traditionen, Rituale und Jahreszeiten. Dazu gehören z.B. Geburtstage, Feste, usw.

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht das Wahrnehmen der Entwicklung der Kinder und ihrer Interessen. Unsere pädagogischen Kräfte erfassen diese durch Beobachtung und Dokumentation und entwickeln daraus – mit Beteiligung der Kinder – Angebote, Projekte und Aktionen.

Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

29
Mai 2020

Kiga Penzberg

Kreativtüte #2 ... [mehr]

29
Mai 2020

Kita Mäuseburg, Pullach

Schöne Pfingstfeiertage ... [mehr]

29
Mai 2020

Kinderhaus am Valentinspark, Unterschleißheim

"Was machen wir heute?" ... [mehr]

27
Mai 2020

Haus für Kinder, Otterfing

Waldwichtel Otto ist unterwegs ... [mehr]