Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

20
Mai 2019

Kinderhaus an der Pappelstraße

Familientag in der Sonnengruppe ... [mehr]

18
Mai 2019

AWO Kinderhort Münchner Straße

Flohmarkt 2019 ... [mehr]

17
Mai 2019

Kinderhaus an der Pappelstraße

Gesunde Ernährungswochen in der Sternengruppe ... [mehr]

16
Mai 2019

Kiga Schatzkiste, Gröbenzell

Zu Besuch im Zahlenland ... [mehr]

Willkommen im AWO Kindergarten Blauland (mit Integrationsgruppe)

Pädagogische Schwerpunkte

Unsere pädagogischen Ziele und unser Handeln im Alltag der Kindertageseinrichtung orientieren sich an:

  • den Bildungs- und Erziehungszielen des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes
  • den Inhalten des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes 
  • den Leitsätzen des AWO Bezirksverband Oberbayern e.V. bzw. »Soziale Zukunft gGmbH«
  • den durch das Spielen, Verhalten und den Fragen der Kinder zum Ausdruck gebrachten persönlichen Interessen und Bedürfnissen.

Unseren pädagogischen Auftrag zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern verstehen wir als Aufforderung:

  • Kindern alle Möglichkeiten zur Verfügung zur stellen die sie brauchen, um sowohl ihren Interessen nachzugehen, als auch ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern zu können,
  • dies gemeinsam mit anderen Kindern in einer anregenden Umgebung zu ermöglichen,
  • den Kindern die Begleitung von liebevollen Erwachsenen zu bieten, die sie unterstützen und zu Neuem ermutigen,
  • und dafür einen sicheren, zuverlässigen und orientierenden Rahmen zur Verfügung zu stellen.

Unsere pädagogischen Ziele sind Grundlage für unsere Schwerpunkte:
Unser Hauptziel ist es, die gemeinsame Erziehung behinderter bzw. von Behinderung bedrohter Kinder mit nicht behinderten Kindern und Kinder anderer Nationalität zu verwirklichen.

Weitere Ziele:

  • Wir möchten bei den Kindern die Freude am Lernen wecken und die Neugierde auf die Schule fördern.
  • Wir wollen mit den Kindern gemeinsam leben und einen Beitrag zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf für beide Eltern leisten.
  • Wir helfen Kindern, sich zusätzliche Erfahrungsräume zu erschließen, damit sie sich in ihrer realen Umwelt zurechtfinden.
  • Wir fordern die Lernfreude der Kinder heraus, unterstützen ihre Neugierde und Eigeninitiative, sowie ihre Freude am Entdecken und Experimentieren.
  • Des weiteren fördern wir die Phantasie und die Ausdrucksmöglichkeit der Kinder.
  • Wir ermöglichen dem Kind im Zusammenleben mit anderen vielfältige soziale Kontakte und helfen ihm, mit eigenen und anderen Bedürfnissen, Verhaltensweisen und Gefühlen umzugehen.
  • Wir helfen Kindern, sich selbst als eigenständige Persönlichkeit in der Gruppe zu erfahren und darzustellen.
  • Die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen ist uns ein großes Anliegen.
  • Wir wollen Kinder für unsere Umwelt sensibilisieren und mit ihnen ein umweltfreundliches Verhalten einüben.

Wir haben deshalb für unsere Kindertageseinrichtung den Namen „Blauland“ nach dem gleichnamigen Bilderbuch „Kennt ihr Blauland?“ von Tina Rau ausgewählt. Der Autorin ist es unserer Auffassung nach sehr gut gelungen, in ihrem Buch den Integrationsgedanken symbolhaft darzustellen.

Die Grundwerte der AWO, Demokratie, Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität prägen unsere Arbeit im Kindergarten. In diesem Sinne wollen wir für alle Kinder der verschiedenen gesellschaftlichen Gruppen und Nationalitäten ein differenziertes, vielschichtiges, bildendes und soziales Lernangebot schaffen.

Wir respektieren Kinder aller Konfessionen ebenso wie konfessionslose. Folglich vermitteln wir keine gezielte Religionserziehung. Dies wollen wir den Eltern überlassen. Trotzdem beziehen wir in unsere Arbeit christliche Feste, wie Ostern, St. Martin, Nikolaus und Weihnachten mit ein. Sie bilden einen Teil der Lebensumwelt der Kinder und die Beschäftigung mit diesen Ereignissen hilft bei der Vermittlung ethischer Werte, wie Toleranz, Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Unser Kindergarten schafft ein Lernfeld, welches allen Kindern ermöglicht, Akzeptanz und Toleranz zu entwickeln. Wir fördern die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit und helfen ihm, seinen Erfahrungsaustausch zu erweitern. Eines unserer wichtigsten Ziele besteht darin, das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken.

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht das Wahrnehmen der Entwicklung der Kinder und ihrer Interessen. Unsere pädagogischen Kräfte erfassen diese durch Beobachtung und Dokumentation und entwickeln daraus – mit Beteiligung der Kinder – Angebote, Projekte und Aktionen.