Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

06
April 2019

Waldkiga Purzelbaum, Tüßling

Tag der offenen Tür ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Penzberg

Nicht nur Kinder haben Rechte ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Faschingsgaudi in der Sonnenburg ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Der Zauberclown war zu Besuch ... [mehr]

Willkommen im AWO Kinderhaus Pumuckl

Zusammenarbeit mit den Eltern

Wir erkennen und beachten die unterschiedliche Lebenssituation von Eltern. Sie sind für uns kompetente Partner in der Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsarbeit. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Einrichtung stehen in regelmäßigem Austausch mit ihnen. Anregungen und Kritik werden reflektiert, und in Konfliktsituationen werden gemeinsam Lösungsstrategien gesucht. Wir freuen uns, wenn Eltern in der Einrichtung mitwirken und ihre Ideen einbringen.

Die Eltern sind unser wichtigster Partner bei der Arbeit mit den Kindern, wir arbeiten darum mit den Eltern eng und vertrauensvoll zusammen. Wir sind der Überzeugung, dass Erziehung von Kindern nur gelingen kann, wenn Elternhaus und Kindertageseinrichtung optimal zusammenarbeiten. Beide „Erziehungssysteme“ sind für die Kinder wichtig, deshalb muss ein ständiger Austausch miteinander erfolgen. Vertrauen, Offenheit und gegenseitige Anerkennung sind dafür Voraussetzung.
Deshalb wünschen wir uns einen regen Informationsaustausch in einer offenen Atmosphäre.

Elterninformation und Transparenz unserer Arbeit

  • Vorstellen unserer Arbeit in der pädagogischen Konzeption.
  • Informationen in der Aufnahmephase (Elternabend für alle „neuen“ Eltern, Mappe mit Aufnahmeunterlagen).
  • Einblick in die aktuelle pädagogische Themen und Aktionen durch die Projektwände vor den Gruppenzimmern.
  • „Tür-und-Angel-Gespräche“ zum aktuellen Austausch.
  • Informationen über Termine, Veränderungen oder Planungen mit Hilfe der „Pumuckl-Post“ (Infobrief der Einrichtung, erscheint 4x im Jahr), Elternbriefen sowie Aushänge vor den jeweiligen Gruppen oder an der Pinnwand im Haupteingangsbereich.
  • Eltern sind zu Hospitationen herzlich eingeladen.

Austausch mit den Eltern

  • Gemeinsame Gestaltung der Eingewöhnungsphase, individuell für das jeweilige Kind angepasst.
  • regelmäßige, terminierte Gespräche zur Entwicklung des Kindes.

Elternbeteiligung- und mitwirkung

  • Bereicherung und Erweiterung des Angebotes für die Kinder durch besondere Fähigkeiten (einmal oder längerfristig).
  • Beteiligung an Aktionen für Familien und Kindertagesstätte, wie Weihnachtsmarkt, „Spielefest für Jung und Alt“, gruppeninterne Feste.
  • Mithilfe bei Festen und Aktionen der Kindertagesstätte.
  • Einbringen von Elterninteressen im Rahmen der Elternbefragung, der „Wunschbox“ (= Elternbriefkasten) und des Beschwerdemanagements.

Elternbeirat

Eine besondere Bedeutung kommt hierbei dem Elternbeirat zu, der zu Beginn eines Kinderhausjahres gewählt wird. Die Zusammenarbeit mit Eltern und dem Elternbeirat darf sich nicht ausschließlich auf herausragende Ereignisse beschränken, sondern muss im Alltag gelebt werden.

  • Informationen und Anhörung des Elternbeirates bei wichtigen Entscheidungen die Einrichtung betreffend, gemäß den gesetzlichen festgelegten Bereichen.
  • Mitwirkung und Vermittlung bei Entscheidungen, die die Gesamtelternschaft betreffen.
  • Bündeln und Einbringen von Elterninteressen, z.B. Abstimmung vom pädagogischen Vorgehen und bei Fortschreibung der pädagogischen Konzeption.

Am 13.10.15 wurden die Wahlzettel für die Elternbeiratswahl ausgezählt.

Ansprechpartner

1.Vorstand: Sebastian Rutsch
2.Vorstand: Maria Szeifert 
Kasse: Bianca Orlowski
Schriftführerin: Aylin Dolaman
Presse: Verena Hauser
Beisitzer: Katrin Göllner, Katharina Kühn, Alex Eisgruber    

Die erste Elternbeiratssitzung fand am Montag, 26.10.15 um 19.00 Uhr statt.

Wir freuen uns auf eine harmonische und produktive Zusammenarbeit im Sinne der Kinder.