Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

06
April 2019

Waldkiga Purzelbaum, Tüßling

Tag der offenen Tür ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Penzberg

Nicht nur Kinder haben Rechte ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Faschingsgaudi in der Sonnenburg ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Der Zauberclown war zu Besuch ... [mehr]

Willkommen im AWO-Kinderhaus Pumuckl Peißenberg

Unser Projekt "Kinder helfen Bienen"

Unsere Projektwoche zum Thema "Kinder helfen Bienen" ging heute dem Ende zu.

Die Imkerin und Projektleiterin Judith Scheuring war jeden Tag von Montag - Donnerstag jeweils von 09:15 - 10:45 Uhr bei unseren Vorschulkindern und brachte Ihnen allerhand rund um das Thema Biene bei.

Die Kinder durften hierbie viel selbst ausprobieren, Fragen stellen, basteln&gestalten, leckeren Honig probieren und zu guter letzt einen eigenen Blumentopf gestalten, welcher mit Erde und Blumensamen gefüllt wurde.

Diesen Blumentop durften alle Kinder mit nach Hause nehmen und ihn dort für die Bienen aufstellen.

Das Projket war sehr spannend und hat allen Kindern große Freude bereitet:)

Faschingsfeier

Am Donnerstag kamen viele Eisköniginnen, Prinzessinnen, Indianer, Cowboys, Polizisten, Krokodile, Katzen und viele weitere "Gestalten" in  das Kinderhaus.

Was war da nur los? Die Kinder feierten ihre große "Faschingsfeier":)

Der Tag begann für alle damit, die Kostüme der anderen zu begutachten und zu bestaunen. Wir spielten viele lustige Spiele und hörten Faschingsmusik. In einer Modenschau konnte jedes Kind stolz sein Kostüm vorführen. Die Kinder staunten und applaudierten, alle hatten großen Spaß. Nach einer Stärkung an unserem leckeren Buffet, ging die Feier weiter.

Den ganzen Vormittag über konnten die Kinder tanzen, spielen, singen und an Gemeinschaftsspielen teilnehmen. Das macht natürlich ziemlich müde ...nach dem Mittagessen ruhten sich also alle erstmal aus.

Am Nachmittag wurden einige Kinder noch geschminkt:) Rundum war es eine schöne Faschingsfeier und alle hatten viel Spaß :)

Erste Tage in der Natur

Jeden Dienstag ist es soweit und die Regenbogentiger (Kindergartenkinder) freuen sich  auf ihren Naturtag.

Dabei erkunden sie die Umgebung, erforschen den Wald, machen Spielplätze unsicher oder entdecken andere interessante Plätze im näheren Umfeld.

Beim letzten Naturtag, hatten sie dann das Glück einen netten Bauern zu treffen, welcher den Kindern seine Babylämmchen zeigte. Die Freude darüber war bei allen sehr groß und das Staunen über die kleinen Lebewesen war bei allen sehr groß.

Bei jedem Naturtag entdecken wir etwas neues, daher freuen wir uns jede Woche aufs neue, loszuziehen und unsere Umgebung zu entdecken und zu erforschen. 

 

Herzlich Willkommen

Wir heißen alle neuen & alten Kinder, Eltern und Kollegen herzlich Willkommen.

Ich freue mich sehr Kristina Schell, Petra Niklas und Ceyda Karaagac in unserem Team begrüßen zu dürfen. Kristina arbeitet als Kinderpflegerin in der Regenbogentigergruppe (Kindergarten) und ist somit die Nachfolgerin von Marina Friedl. Petra arbeitet gemeinsam mit Renate im Hort und vertritt Tamara.

Ceyda Karaagav befindet sich im ersten Ausbildungsjahr zur Erzieherin und absolviert ihr einjähriges Praktikum in unserem Haus. Ceyda wird in der Regenbogentigergruppe arbeiten und wird hin und wieder bei den Bären und Fröschen aushelfen.

Michaela Joksch wechselte von den Bären in die Regenbogentigergruppe und arbeitet dort zusammen mit Susanne Usenbenz und Bettina Wernthaler.

So haben sich neben dem Umzug auch einige andere Dinge verändert und wir starten mit neuen Kolleginnen und neuen Räumlichkeiten in das neue Kindergartenjahr.

Bei den Bären gibt es viele neue Eingewöhnungskinder und auch im Kindergarten stehen die ersten Wochen im Zeichen der Eingewöhnung und des Ankommens. Wir wollen uns dafür bewusst viel Zeit nehmen, um den Kindern ein sicheres und geborgenes Gefühl vermitteln zu können.

Die "alten Bärenkinder" wechselten in den Kindergarten und obwohl sie schon einige Zeit bei uns sind, ist auch für sie alles neu. Die Räume, andere Bezugspersonen, die Gruppengröße und vieles mehr. Wir nutzen die ersten Wochen um uns alle gegenseitig gut kennenzulernen. Die Kinder erlernen den Tagesablauf mit allen Ritualen, Strukturen und Regeln und auch die Pädagogen muss zunächst alle kennenlernen.

Unser Naturtag und andere Aktionen werden demnach erst nach der Eingewöhnungszeit wieder eingeführt. Wir lassen es also erstmal ruhig angehen und freuen uns dann umso mehr, mit unserem Naturtag, Spaziergängen zum Spielplatz und anderen Aktionen durchzustarten :):):)

In diesem Sinne wünschen wir allen eine schöne Zeit.

Unser Umzug

Lange haben wir geplant, vorbereitet und viele viele Kisten gepackt.

Nun sind wir endlich da. Wir die Krippen- und Kindergartenkinder sind im Gebäude Tiefstollen 3 und die Hortkinder in der Josef-Zerhoch Grundschule untergebracht.

Einige Eltern und fleißige Helfer des AWO Ortsvereins halfen am Donnerstag, 03.08.2017 und verpackten  Spielsachen und alles was man sonst noch so braucht für ein ganzes Jahr in Kisten.

Am Freitag kam dann das Umzugsunternehmen und verteilte die Möbel und Umzugskartons an die jeweiligen Standorte. Nach einem anstrengenden, langen Tag verabschiedeten wir uns alle in den Sommerurlaub.

Gut gestärkt und erholt starteten wir das neue Kindergartenjahr. Wir richteten die Räume ein und trafen alle nötigen Vorbereitungen, sodass wir am nächsten Tag mit den Kindern starten konnten.

Alle waren aufgeregt, neugierig und gespannt die neuen Räume und das Außengelände zu erkunden. Den Kindern hat es von Anfang an sehr gut gefallen und auch wir haben uns schnell an unser "neues Heim" gewöhnt.

Jetzt genießen wir die Zeit und im nächsten Sommer, wenn alles gut geht, fangen wir das ganze nochmal von vorne an und ziehen zurück in unseren "alten Kindergarten". Bis dahin freuen wir uns auf ein spannendes Jahr mit vielen Erlebnissen und tollen Erfahrungen.