Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

06
April 2019

Waldkiga Purzelbaum, Tüßling

Tag der offenen Tür ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Penzberg

Nicht nur Kinder haben Rechte ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Faschingsgaudi in der Sonnenburg ... [mehr]

22
März 2019

Kinderhaus Sonnenburg, Mauern

Der Zauberclown war zu Besuch ... [mehr]

Willkommen im AWO Kinderhort Wasserflöhe

Pädagogische Schwerpunkte

Unsere pädagogischen Ziele und unser Handeln im Alltag der Kindertageseinrichtung orientieren sich an:

  • den Bildungs- und Erziehungszielen des Bayerischen Kinderbildungs- und -betreuungsgesetzes
  • den Inhalten des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplanes 
  • den Leitsätzen des AWO Bezirksverband Oberbayern e.V. bzw. »Soziale Zukunft gGmbH«
  • den durch das Spielen, Verhalten und den Fragen der Kinder zum Ausdruck gebrachten persönlichen Interessen und Bedürfnissen.

Unseren pädagogischen Auftrag zur Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern verstehen wir als Aufforderung:

  • Kindern alle Möglichkeiten zur Verfügung zur stellen die sie brauchen, um sowohl ihren Interessen nachzugehen, als auch ihre Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern zu können,
  • dies gemeinsam mit anderen Kindern in einer anregenden Umgebung zu ermöglichen,
  • den Kindern die Begleitung von liebevollen Erwachsenen zu bieten, die sie unterstützen und zu Neuem ermutigen,
  • und dafür einen sicheren, zuverlässigen und orientierenden Rahmen zur Verfügung zu stellen.

Unsere pädagogischen Ziele sind Grundlage für unsere Schwerpunkte:

  • Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit im Hort steht die Persönlichkeit des Schulkindes, sein Bedürfnis nach Angenommen- und Akzeptiertsein, persönlicher Zuwendung und Zugehörigkeit und nach Beachtung seiner Individualität und Identität.
  • Die pädagogischen Kräfte erfassen diese durch Beobachtung und Dokumentation und entwickeln daraus mit Beteiligung der Kinder Angebote, Projekte und Aktionen.
  • Die Entwicklung der eigenen Persönlichkeit jedes Hortkindes ist unser größtes Anliegen. Sie soll geprägt sein durch Toleranz, Kooperation, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, wie auch durch eine angemessene Form der Selbstbehauptung. 
  • Die selbständige und eigenverantwortliche Erledigung der Hausaufgaben wird unterstützt und begleitet. Die Kinder sollen befähigt werden, sich an das erlernte Wissen im Alltag zu erinnern und es dort auch anwenden zu können.
  • Die Kinder haben Mitspracherecht bei vielen Gelegenheiten den Alltag betreffend, so stellen wir z. B. gemeinsam mit den Kindern Regeln im Umgang untereinander und mit den vorhandenen Spielsachen auf, die ein Miteinanderleben ermöglichen. Gegebenenfalls werden diese auch verändert und erweitert. Die Regeln und Grenzen der Gemeinschaft und des Einzelnen werden akzeptiert. Diese sollen Eigenverantwortung, Sicherheit und Vertrauen der Kinder prägen.
  • Die Kinder lernen die Natur kennen durch Spiele am Bach, Ausflüge und Erkundungsgänge in der näheren Umgebung der Einrichtung.

Im Mittelpunkt der pädagogischen Arbeit steht das Wahrnehmen der Entwicklung der Kinder und ihrer Interessen. Unsere pädagogischen Kräfte erfassen diese durch Beobachtung und Dokumentation und entwickeln daraus – mit Beteiligung der Kinder – Angebote, Projekte und Aktionen.