Aus unseren Kitas

Aus unseren Häusern

20
Mai 2019

Kinderhaus an der Pappelstraße

Familientag in der Sonnengruppe ... [mehr]

18
Mai 2019

AWO Kinderhort Münchner Straße

Flohmarkt 2019 ... [mehr]

17
Mai 2019

Kinderhaus an der Pappelstraße

Gesunde Ernährungswochen in der Sternengruppe ... [mehr]

16
Mai 2019

Kiga Schatzkiste, Gröbenzell

Zu Besuch im Zahlenland ... [mehr]

Willkommen im AWO-Kinderhaus am Valentinspark Unterschleißheim

Interessante Zahlen und Fakten für Sie

Kinder

Unser Kinderhaus nimmt Krippenkinder ab 9 Wochen, Kindergartenkinder von 4 bis 8 Wochen vor dem dritten Lebensjahr und Schulkinder bis Ende des Grundschulalters auf.

  • Zahl der Plätze insgesamt: 137
  • Hortplätze 50
  • Kindergartenplätze 75
  • Krippenplätze 12

Im Moment haben wir 1 freien Platz in unserem Hort. (Stand Februar 2019)

Für das kommende Kita-Jahr 2019/2020 können Kiga-Anmeldungen bei der Stadt Unterschleißheim abgegeben werden. Hortanmeldungen direkt in unserem Haus.

Anmeldeformulare erhalten Sie im Kinderhaus oder auf der Web-Site der Stadt Unterschleißheim;

Einzugsgebiet

Gesamter Stadtbereich Unterschleißheim.

Öffnungs- und Schließzeiten

Innerhalb der Öffnungszeiten kann nach zeitlichem Bedarf eine Buchungszeit gewählt werden. Die pädagogische Kernzeit liegt zwischen 9.00 und 12.00 Uhr und ist für Krippen,- und Kindergartenkinder in die Buchungszeit mit aufzunehmen.

Ferienschließzeiten

Unsere Einrichtung schließt bis max. 30 Werktage im Kita-Jahr.

Ferien- und Schließzeitenplanung für das Kita-Jahr 2018/2019

 

Tagesablauf unseres Kinderhauses

Um auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können, wird der Tagesablauf möglichst offen gestaltet. Vorhersehbare und immer wiederkehrende Elemente (wie z.B. Morgenkreis) sind wichtig für die emotionale Sicherheit und die Orientierung der Kinder. Die pädagogische Kernzeit mit Anwesenheit aller Kinder liegt zwischen 9.00 und 12.00 Uhr.

Tagesablauf Krippe
UhrzeitTätigkeit
7.00 - 8.00 Uhr Frühdienst in einer Kindergartengruppe
8.00 Uhr die Kinder gehen in die Spatzengruppe
8.00 - 9.00 UhrAnkommen in der Gruppe
9.00 - ca. 9.45 UhrMorgenrunde und
gemeinsame Vormittagsbrotzeit
9.45 - 11.00 Uhr Freispielzeit mit Kleingruppenangebote oder Aufenthalt im Garten
11.00 - 11.30 UhrWickeln, Hände waschen etc.
11.30 - 12.00 UhrMittagessen
12.00 - 12.30 UhrWaschen und Umziehen für den Mittagsschlaf
Ruhezeit
ca. 14.00 UhrAufwachen der ersten Kinder, Wickeln, Anziehen
14.30 - 15.00 Uhrgemeinsame Nachmittagsbrotzeit
15.00 - 17.00 UhrFreispielzeit und Ausklingen des Tages
Tagesablauf Kindergarten
UhrzeitTätigkeit
7.00 – 8.00 Uhr Frühdienst in einer Kindergartengruppe (ab 7.30 Uhr in einer 2 Kindergartengruppe je nach Anmeldezahlen)
8.00 Uhr alle Kinder gehen in Ihre Stammgruppen, bis 9.00 Uhr ist Freispielzeit
9.00 Uhr Morgenrunde in den Bezugsgruppen – Begrüßung, Besprechen der Tagesaktivitäten und Kinderkonferenzen
ab 9.30 Uhr Gleitende Brotzeit in den Gruppen
9.30 – 12.00 Uhr Angebote, Projekte, Aktionen, Freispielzeit, Gartenzeit
12 Uhr Mittagessen
13Uhr – 15.00 Uhr Pädagogische Angebote und Freispiel drinnen und draußen
15.00 - 15.30 Uhr Gemeinsame Brotzeit
15.30 – 16.00 Uhr Pädagogische Angebote und Freispiel drinnen und draußen
16.00 - 17.00 Uhr Spätdienst in 2 Kindergartengruppen (je nach Anmeldezahlen)
Tagesablauf Hort
UhrzeitTätigkeit
11.15 UhrUnterrichtsende; Die ersten Klassen werden vom Hortpersonal abgeholt
11.30 UhrMöglichkeit zum Hausaufgaben machen oder Freispielzeit
13.00 UhrUnterrichtsende der letzten Kinder
Es gibt drei Mittagessenszeiten - die erste ist ab 11.45 Uhr, die zweite um ca. 12:30 Uhr und die dritte gegen 13.15 Uhr, nach Ankunft der letzten Kinder.
Nach dem Mittaqessen bis hin zur Hausaufgabenzeit findet die individuelle Freispielzeit statt.
12.30 Uhr bis 15.00 Uhrbetreute Hausaufgabenzeit in unseren beiden Hausaufgabenräumen in zwei Gruppen
Ab 15.00 Uhr freiwillige Hausaufgabenzeit der Kinder. Ab 14.30 bieten wir die Brotzeit in Buffetform an.
15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Freispiel der Kinder und Arbeiten mit den Kindern in AGs.

Bei besonderen Anlässen und Situationen (Ausflüge, Waldwochen) wird der Tagesablauf entsprechend angepasst.

Freitags und vor Feiertagen dürfen die Kinder die Hausaufgaben zu Hause erledigen.

Bei besonderen Anlässen und Situationen (z.B. Ausflüge, Schulferien) wird der Tagesablauf entsprechend angepasst.

Essen und Getränke

 

Die von uns gemeinsam mit den Kindern zubereitete Brotzeit können die Kinder gleitend von 7.00–11.00 Uhr und von 15.00–ca. 15.30 Uhr zusammen in ihren Bezugsgruppen einnehmen. Das Mittagessen wird frisch zubereitet und geliefert. Bei der Zusammenstellung des Speiseplans achten wir auf ausgewogene, gesunde und kindgerechte Ernährung. Wöchentlich bringt eine Familie für die Gruppe einen Obst- und Gemüsekorb mit.

Zum Trinken stehen den Kindern den ganzen Tag verschiedene Getränke wie Tee, Mineralwasser und Saftschorlen zur Verfügung.

Elternbeiträge

Krippe
BetreuungzeitElternbeitrag
3 bis 4 Stunden210 €
4 bis 5 Stunden240 €
5 bis 6 Stunden260 €
6 bis 7 Stunden290 €
7 bis 8 Stunden310 €
8 bis 9 Stunden330 €
9 bis 10 Stunden350 €
Kindergarten und Hort
BetreuungszeitElternbeitrag
3 bis 4 Stunden 65 €
4 bis 5 Stunden 70 €
5 bis 6 Stunden 75 €
6 bis 7 Stunden 80 €
7 bis 8 Stunden 85 €
8 bis 9 Stunden 90 €
9 bis 10 Stunden 95 €

Anhand der gewünschten Nutzungszeiten pro Woche wird die Buchungskategorie errechnet, an der sich der Elternbeitrag festmacht.

Sonstige Kosten

KategorieKosten
Getränkegeld2,50 € monatlich
Spielgeld4,50 € monatlich
Mittagessen Krippe3,50 € inkl. Brotzeit pro eingenommene Mahlzeit
Mittagessen Kiga3,50 € pro eingenommene Mahlzeit
Mittagessen Hort3,70 € pro eingenommene Mahlzeit
Brotzeit13,00 € monatlich

Für Hortkinder gilt ebenso der genannte Elternbeitrag, dabei werden die Ferienbuchungen anteilmäßig zugerechnet.

Anhand der gewünschten Nutzungszeiten pro Woche wird die Buchungskategorie errechnet, an der sich der Elternbeitrag festmacht. 

Alleinerziehende, die nicht in einer eheähnlichen Gemeinschaft leben, wird eine Gebührenermäßigung von 25% gewährt, soweit die Gebühren nicht vom Landratsamt übernommen werden.

Geschwisterkinder erhalten eine Ermäßigung von 50%, soweit diese nicht vom Landratsamt übernommen wird.